Die Entwicklung und Aufrechterhaltung eines Informationssicherheitsmanagements, welches alle Bereiche abdeckt und dennoch den Fokus auf kritische Bereiche legt, stellen bei wachsenden und verteilten Organisationsstrukturen Unternehmen, Einrichtungen und Behörden vor immer größere Herausforderungen.

In kleinen Unternehmen übernimmt meist der IT-Leiter oder die Geschäftsführung selbst das Informationssicherheitsmanagement. Wächst das Unternehmen, bedeutet dies meist auch einen erhöhten Aufwand, Informationen für Entscheidungen im erforderlichen Umfang zusammen zu tragen oder in Notfällen zeitnah reagieren zu können. Auch kann es zu Interessenkonflikten der IT-Leitung kommen, wenn Entscheidungen zur Sicherheit getroffen werden müssen, die bspw. den Arbeitsaufwand der IT erhöhen.

Aufgabe des Informationssicherheitsbeauftragten ist es daher, die Geschäftsleitung zu entlasten und bei der Planung, Umsetzung und Kontrolle der Sicherheitsstrategie zu beraten und erforderliche Risikobetrachtungen vorzunehmen und Informationen für Entscheidungen aufzubereiten. Mit der Trennung des Informationssicherheitsbeauftragten von der IT sollen zudem Interessenskonflikte vermieden werden.

Unsere zertifizierten Informationssicherheitsbeauftragten unterstützen Sie bei der Ausgestaltung ihres individuellen Informationssicherheitsmanagement-Systems (ISMS). Zu Ihren Aufgaben gehört:

Leistungen der DIsec als Informationssicherheitsbeauftragter